Angebote zu "Pingyao" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Space Organization and Characteristics of Ancie...
69,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Space Organization and Characteristics of Ancient Pingyao in China ab 69.9 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Space Organization and Characteristics of Ancie...
69,90 € *
ggf. zzgl. Versand

The organization and layout of the ancient Pingyao city are reviewed from the aspect of Chinese etiquette culture in this book. The city scale, city wall height and road width of the ancient Pingyao city were constructed by strictly complying with the principle of "three Li, three Zhi, three Gui (Li, Zhi and Gui are measurement units of ancient China)" respectively. In addition, the space of the old city layout, public buildings and dwelling courtyards were also deeply influenced by the etiquette culture. The Chinese etiquette culture and ideology has been complied with throughout the space layout design and the construction of the city, reflecting a theme of "five positions and four directions", "making the center outstanding", "strengthening the main axis", and "facing south as honor in the city's space organization and representation, which can be seen as a live fossil representing the influences of Chinese Etiquette Culture on city constructions in ancient China.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Qiao's Compound
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! The Qiao Compound is located 30 kilometers north west of the historic Pingyao city. It is famous for being the chief location in the film Raise the Red Lantern. Begun during the reign of the Qing Dynasty's Emperor Qian Long and finished in the eighteenth century, it is a courtyard estate covering 9000 square meters and having 313 rooms with 4000 square meters within 6 large courtyards and 19 smaller courtyards. From the air it appears to spell out the Chinese word for happiness. Architects consider it to be one of the finest remaining examples of imposing private residences in northern China. It has been converted into a museum and has many period furnishings. Pingyao (Chinese: , pinyin: Píngyáo) is a Chinese city and county in central Shanxi province, China. It lies about 715 km from Beijing and 80 km from the provincial capital, Taiyuan. During the Qing Dynasty, Pingyao was a financial center of China. It is now renowned for its well-preserved ancient city wall, and is a UNESCO World Heritage Site.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Greller Klein Perfekt
19,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Autor dieses Buches hatte die Möglichkeit, für ca. fünf Monate für eine Tutorentätigkeit nach China zu gehen. Der Aufgabenbereich der Tutoren war sehr vielfältig: Neben der Gewährleistung, dass die Organisation des Studiums reibungslos funktioniert, bestand die Hauptaufgabe darin, Vorlesungsinhalte zu wiederholen sowie die Studierenden auf Deutschland vorzubereiten und ihnen die deutsche Kultur näherzubringen. Gerade die Vorbereitung auf Deutschland war aufgrund der zum Teil erheblichen kulturellen Unterschiede zwischen Deutschland und China sehr wichtig. Das Ziel der Studierenden lag im Absolvieren eines Doppelabschlusses. Der Autor erlebte während seines Aufenthaltes einen Einblick in die chinesische Kultur, die oft sehr erheiternd, manchmal traurig, ab und an unfassbar war und oftmals ein Schmunzeln hervorgebrachte. Der Autor ging nicht nur einmal an seine Grenzen und fragte sich, ob er die Herausforderung meistern würde. Neben der betrauten Aufgabe hatte der Autor noch Möglichkeiten herumzureisen und somit nicht nur Land und Leute kennenzulernen, sondern auch herausragende Sehenswürdigkeiten zu besuchen - bekannte, aber auch weniger bekannte. Seine Stationen waren Taiyuan, Peking, Shanghai, Datong, Pingyao sowie Xian.Neben dem spannenden Einblick in die chinesische Kultur sind im Text platzierte QR-Codes, die auf dazugehörige YouTube-Videos weiterleiten, ein Highlight dieses Buches. Der Autor dieses Buches hatte die Möglichkeit, für ca. fünf Monate für eine Tutorentätigkeit nach China zu gehen. Der Aufgabenbereich der Tutoren war sehr vielfältig: Neben der Gewährleistung, dass die Organisation des Studiums reibungslos funktioniert, bestand die Hauptaufgabe darin, Vorlesungsinhalte zu wiederholen sowie die Studierenden auf Deutschland vorzubereiten und ihnen die deutsche Kultur näherzubringen. Gerade die Vorbereitung auf Deutschland war aufgrund der zum Teil erheblichen kulturellen Unterschiede zwischen Deutschland und China sehr wichtig. Das Ziel der Studierenden lag im Absolvieren eines Doppelabschlusses. Der Autor erlebte während seines Aufenthaltes einen Einblick in die chinesische Kultur, der oft sehr erheiternd, manchmal traurig, ab und an unfassbar war und oftmals ein Schmunzeln hervorbrachte. Der Autor ging nicht nur einmal an seine Grenzen und fragte sich, ob er die Herausforderung meistern würde.Neben der betrauten Aufgabe hatte der Autor noch Möglichkeiten herumzureisen und somit nicht nur Land und Leute kennenzulernen, sondern auch herausragende Sehenswürdigkeiten zu besuchen - bekannte, aber auch weniger bekannte. Seine Stationen waren Taiyuan, Peking, Shanghai, Datong, Pingyao sowie Xian.Neben dem spannenden Einblick in die chinesische Kultur sind im Text platzierte QR-Codes, die auf dazugehörige YouTube-Videos weiterleiten, ein Highlight dieses Buches.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Greller Klein Perfekt. Ein Tutor in China
27,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Der Autor dieses Buches hatte die Möglichkeit, für ca. fünf Monate für eine Tutorentätigkeit nach China zu gehen. Der Aufgabenbereich der Tutoren war sehr vielfältig: Neben der Gewährleistung, dass die Organisation des Studiums reibungslos funktioniert, bestand die Hauptaufgabe darin, Vorlesungsinhalte zu wiederholen sowie die Studierenden auf Deutschland vorzubereiten und ihnen die deutsche Kultur näherzubringen. Gerade die Vorbereitung auf Deutschland war aufgrund der zum Teil erheblichen kulturellen Unterschiede zwischen Deutschland und China sehr wichtig. Das Ziel der Studierenden lag im Absolvieren eines Doppelabschlusses. Der Autor erlebte während seines Aufenthaltes einen Einblick in die chinesische Kultur, die oft sehr erheiternd, manchmal traurig, ab und an unfassbar war und oftmals ein Schmunzeln hervorgebrachte. Der Autor ging nicht nur einmal an seine Grenzen und fragte sich, ob er die Herausforderung meistern würde. Neben der betrauten Aufgabe hatte der Autor noch Möglichkeiten herumzureisen und somit nicht nur Land und Leute kennenzulernen, sondern auch herausragende Sehenswürdigkeiten zu besuchen - bekannte, aber auch weniger bekannte. Seine Stationen waren Taiyuan, Peking, Shanghai, Datong, Pingyao sowie Xian. Neben dem spannenden Einblick in die chinesische Kultur sind im Text platzierte QR-Codes, die auf dazugehörige YouTube-Videos weiterleiten, ein Highlight dieses Buches. Der Autor dieses Buches hatte die Möglichkeit, für ca. fünf Monate für eine Tutorentätigkeit nach China zu gehen. Der Aufgabenbereich der Tutoren war sehr vielfältig: Neben der Gewährleistung, dass die Organisation des Studiums reibungslos funktioniert, bestand die Hauptaufgabe darin, Vorlesungsinhalte zu wiederholen sowie die Studierenden auf Deutschland vorzubereiten und ihnen die deutsche Kultur näherzubringen. Gerade die Vorbereitung auf Deutschland war aufgrund der zum Teil erheblichen kulturellen Unterschiede zwischen Deutschland und China sehr wichtig. Das Ziel der Studierenden lag im Absolvieren eines Doppelabschlusses. Der Autor erlebte während seines Aufenthaltes einen Einblick in die chinesische Kultur, der oft sehr erheiternd, manchmal traurig, ab und an unfassbar war und oftmals ein Schmunzeln hervorbrachte. Der Autor ging nicht nur einmal an seine Grenzen und fragte sich, ob er die Herausforderung meistern würde. Neben der betrauten Aufgabe hatte der Autor noch Möglichkeiten herumzureisen und somit nicht nur Land und Leute kennenzulernen, sondern auch herausragende Sehenswürdigkeiten zu besuchen - bekannte, aber auch weniger bekannte. Seine Stationen waren Taiyuan, Peking, Shanghai, Datong, Pingyao sowie Xian. Neben dem spannenden Einblick in die chinesische Kultur sind im Text platzierte QR-Codes, die auf dazugehörige YouTube-Videos weiterleiten, ein Highlight dieses Buches.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Greller Klein Perfekt. Ein Tutor in China
19,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Der Autor dieses Buches hatte die Möglichkeit, für ca. fünf Monate für eine Tutorentätigkeit nach China zu gehen. Der Aufgabenbereich der Tutoren war sehr vielfältig: Neben der Gewährleistung, dass die Organisation des Studiums reibungslos funktioniert, bestand die Hauptaufgabe darin, Vorlesungsinhalte zu wiederholen sowie die Studierenden auf Deutschland vorzubereiten und ihnen die deutsche Kultur näherzubringen. Gerade die Vorbereitung auf Deutschland war aufgrund der zum Teil erheblichen kulturellen Unterschiede zwischen Deutschland und China sehr wichtig. Das Ziel der Studierenden lag im Absolvieren eines Doppelabschlusses. Der Autor erlebte während seines Aufenthaltes einen Einblick in die chinesische Kultur, die oft sehr erheiternd, manchmal traurig, ab und an unfassbar war und oftmals ein Schmunzeln hervorgebrachte. Der Autor ging nicht nur einmal an seine Grenzen und fragte sich, ob er die Herausforderung meistern würde. Neben der betrauten Aufgabe hatte der Autor noch Möglichkeiten herumzureisen und somit nicht nur Land und Leute kennenzulernen, sondern auch herausragende Sehenswürdigkeiten zu besuchen - bekannte, aber auch weniger bekannte. Seine Stationen waren Taiyuan, Peking, Shanghai, Datong, Pingyao sowie Xian. Neben dem spannenden Einblick in die chinesische Kultur sind im Text platzierte QR-Codes, die auf dazugehörige YouTube-Videos weiterleiten, ein Highlight dieses Buches. Der Autor dieses Buches hatte die Möglichkeit, für ca. fünf Monate für eine Tutorentätigkeit nach China zu gehen. Der Aufgabenbereich der Tutoren war sehr vielfältig: Neben der Gewährleistung, dass die Organisation des Studiums reibungslos funktioniert, bestand die Hauptaufgabe darin, Vorlesungsinhalte zu wiederholen sowie die Studierenden auf Deutschland vorzubereiten und ihnen die deutsche Kultur näherzubringen. Gerade die Vorbereitung auf Deutschland war aufgrund der zum Teil erheblichen kulturellen Unterschiede zwischen Deutschland und China sehr wichtig. Das Ziel der Studierenden lag im Absolvieren eines Doppelabschlusses. Der Autor erlebte während seines Aufenthaltes einen Einblick in die chinesische Kultur, der oft sehr erheiternd, manchmal traurig, ab und an unfassbar war und oftmals ein Schmunzeln hervorbrachte. Der Autor ging nicht nur einmal an seine Grenzen und fragte sich, ob er die Herausforderung meistern würde. Neben der betrauten Aufgabe hatte der Autor noch Möglichkeiten herumzureisen und somit nicht nur Land und Leute kennenzulernen, sondern auch herausragende Sehenswürdigkeiten zu besuchen - bekannte, aber auch weniger bekannte. Seine Stationen waren Taiyuan, Peking, Shanghai, Datong, Pingyao sowie Xian. Neben dem spannenden Einblick in die chinesische Kultur sind im Text platzierte QR-Codes, die auf dazugehörige YouTube-Videos weiterleiten, ein Highlight dieses Buches.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot